Datenmissbrauch verhindern

Datenmissbrauch-verhindern

datenmissbrauch-verhindern

Wie kann man Datenmissbrauch-verhindern

Viele Verbraucher sind in Bezug auf persönliche Informationen im täglichen Leben nicht vorsichtig genug. Ob es sich um ein Facebook-Konto, ein E-Mail-Konto oder einen allgemeinen Missbrauch von Passwortdaten handelt, es gibt viele Angriffsbereiche. Hier können Sie lernen, sich zu schützen.

Identitätsdiebstahl hat mehrere Ziele

E-Mail-Adressen, Facebook-Profile, Online-Bankkonten – das Internet bietet Kriminellen eine Vielzahl von Angriffen auf Datendiebstahl. Nach Angaben des Bundesamtes für Informationssicherheit sind Internet-Mail-Konten, Online-Shops und soziale Netzwerke die am stärksten betroffenen Plattformen für Identitätsdiebstahl in Deutschland.

Wenn Sie beispielsweise kein Kennwort zum Schutz von WLAN verwenden oder nicht auf ein geschütztes WLAN-Netzwerk in einem Café oder Flughafen zugreifen, besteht die Gefahr, dass sich eine nicht autorisierte Person durch ein einfaches Verfahren in Ihr persönliches Online-Konto hackt.

Datenmissbrauch-verhindern durch Aufmerksamkeit

Problematisch ist die Bequemlichkeit vieler Mobiltelefonbenutzer, ihr Gerät nicht mit Passwörtern zu schützen, sowie die unachtsame Speicherung von Zugriffsdaten für verschiedene Konten und Anwendungen auf einem Smartphone. Wenn Ihr Gerät verloren geht, können Betrüger problemlos auf Ihre persönlichen Daten zugreifen. Dies gilt auch für die sinnlose Entsorgung alter Rechnungen mit Name, Adresse und Kundennummer.

Also die hinter EBay-Konten, die unter einem falschen Namen eröffnet wurden, oder Bestellungen, die bei Amazon aufgegeben wurden. Wenn ein Opfer einen Betrug bemerkt, ist es oft zu spät und es ist nicht ungewöhnlich, dass Opfer Kontakt zu Behörden, Unternehmen, Kreditauskunft und Inkassobüros aufnehmen.

Verbraucher sollten regelmäßig die Selbsteinschätzung der SCHUFA beantragen

Um sich so weit wie möglich vor Identitätsdiebstahl zu schützen, gehen Sie bei der Offenlegung persönlicher Daten vorsichtig vor. Wichtige Dokumente sollten vor dem Entfernen besser unleserlich oder ausreichend beschädigt sein. Auch wenn es auf den ersten Blick unpraktisch ist: Für verschiedene Onlinedienste und Konten wird empfohlen, verschiedene Passwörter zu verwenden, die in regelmäßigen Abständen erneuert werden sollten.

Es ist auch ratsam, sich in regelmäßigen Abständen an die SCHUFA zu wenden, um Ihre eigene Kreditwürdigkeit zu überprüfen und einen Missbrauch Ihrer Daten rechtzeitig zu verhindern. Verbraucher können die SCHUFA mehrmals im Jahr oder in angemessenen Abständen kostenlos durchsuchen.

Wie kann man Malware-Angriffe verhindern?

Unabhängig davon, ob es sich um ein Smartphone, ein Tablet oder einen Laptop handelt, aktualisieren Sie die Software regelmäßig, um die technischen Endgeräte auf dem neuesten Stand zu halten. Sie sollten auch Antivirensoftware und Firewalls verwenden.

Wie schützen Sie sich vor Datenmissbrauch in sozialen Medien?

Wenn Sie ein Konto auf einer Social-Media-Plattform haben, z. B. Facebook, Twitter oder Instagram, dürfen Sie hier keine personenbezogenen Daten erneut veröffentlichen. Darüber hinaus sollten Sie die Datenschutzeinstellungen verwenden, um regelmäßig zu überprüfen, wer Ihre Beiträge, Bilder usw. sehen kann, und gegebenenfalls Änderungen vorzunehmen.

Wie kann ein Datenmissbrauch im E-Mail-Bereich verhindert werden?

Hacker versuchen, in Form von Phishing-E-Mails auf die E-Mail-Konten der Verbraucher zuzugreifen. Die Funktionen solcher E-Mails können Folgendes umfassen: eine. Eine Anforderung zum Öffnen einer Datei oder eines Links oder zum Einfügen eines Formulars, auf das der Benutzer zugreifen soll.

Wenn Sie solche Phishing-E-Mails erhalten: Öffnen Sie keine Anhänge von unbekannten Absendern und klicken Sie in solchen E-Mails nicht auf Links. Dies verhindert den Missbrauch von Daten.

Was muss ich bei Passwörtern zu beachten, um Datenmissbrauch verhindern?

Wechseln Sie regelmäßig Ihre Passwörter und achten besonders Sie auf kryptische Kombinationen mit Zahlen, Zeichen sowie Groß- und Kleinschreibung. Darüber hinaus sollte nicht das gleiche Passwort für mehrere Accounts verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Neuigkeiten im Blog

* Mindestangaben und repräsentatives Beispiel gemäß der EU-Verbraucherkreditrichtlinie. Alle Informationen erhalten wir seitens der Banken. Mindestens zwei Drittel der Kunden erhalten den angegebenen effektiven Jahreszins im genannten repräsentativen Beispiel oder einen günstigeren bei der jeweiligen Bank.

Individuelle Berechnungen können von dem repräsentativen Beispiel dennoch abweichen, da der angegebene effektive Jahreszins von individuellen Faktoren abhängig ist. „k.A.“, „K.A.“ oder Keine Angabe seitens der Bank“, bedeutet, dass uns seitens der Bank diese Informationen (noch) nicht übermittelt wurden. Wir ergänzen diese, sobald sie uns vorliegen.

Alle Informationen haben wir nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, sie sind jedoch ohne Gewähr.

Hinweise zu Werbepartner

Dieser Service ist ein unabhängiger Vergleichservice der Anbieter.

Sämtliche Dienstleistungen und Produkte werden anhand der unterschiedlichsten Kriterien verglichen und analysiert. In all diesen Ergebnissen fließen die Kriterien von Beliebtheiten, sowie Usermeinungen des jeweiligen Anbieters ein. Auch deren subjektive Meinung und und Erfahrung mit dem Anbieter werden mit einbezogen.

Deshalb sind im diesen Vergleich nur unsere und persönliche und subjektive Meinung einbezogen.
Dieser Service wird kostenlos angeboten. Da die Anbieter eine Werbegebühr bei einem abgeschlossenen Kauf oder Käufen verrechnet wird. Es gibt keine Garantie, das dieser Vergleich vollständig ist und alle angegebenen und verfügbaren Anbieter auf unserer Seite veröffentlicht sind.Wie alle Angaben zum Preis, Laufzeiten, Features oder den Leistungsumfang, uvm….
Die Angaben der Anbieter, sämtlicher Dienstleister oder Produkte sind deshalb ohne Gewähr.

Es gelten daher die Angaben, die von den Anbieter direkt bereitgestellt werden oder sind.

Schreibe einen Kommentar