Wie man die Kreditzinsen-berechnet kann jeder lernen .... Und wie?

GANZ EINFACH: Hier finden Sie alle wichtigen Informationen dazu

Nutzen Sie die Chance und beantragen einfach und schnell einen Kredit

Kreditzinsen-berechnen

Die Kosten des Kredits hängen letztendlich weitgehend vom Zinssatz ab, den die kreditgebende Bank anbietet. Es wird zwischen Kreditzinsen und effektiven Jahreszinsen unterschieden. Während Ersteres nur die Zinsen für den sauberen Kreditbetrag abdeckt, deckt Letzteres auch alle anderen Kosten ab, die beim Ausleihen entstehen. In diesem Handbuch erklären wir, wie zwei Zinssätze berechnet werden und was Sie beachten sollten.

Kreditzinsen-berechnen: Es gibt zwei Zinssätze für Kredite

Sie zahlen immer einen bestimmten Zinssatz für Kredite, der die Kosten des Kredits darstellt. Bei Ratenkrediten wird zwischen einem festen Zinssatz und einem effektiven Jahreszinssatz unterschieden:

Die Sollzinsen
Der feste Zinssatz steigt oder fällt in Abhängigkeit vom allgemeinen Zinsniveau auf dem Kreditmarkt, das vom Hauptzinssatz der Europäischen Zentralbank bestimmt wird. Wenn der Leitzinssatz steigt, werden Kredite teurer. Wenn es fällt, sind Kredite in der Regel auch billiger. Der Zinssatz wird auch von den internen Kriterien der Bank, der Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers, dem Kreditbetrag und der Laufzeit der Kreditrückzahlung beeinflusst. Überziehungszinsen zeigen nur Zinsen auf den Kreditbetrag.

Der Effektivzins
Hingegen beinhaltet der Effektivzins neben dem Sollzins auch weitere Kosten, die im Rahmen des Kreditabschlusses anfallen können. Dazu zählen beispielsweise Bearbeitungsgebühren oder Bereitstellungszinsen. Für den Kreditvergleich ist daher der effektive Jahreszins der entscheidende Wert, denn nur dieser zeigt die jährlichen Gesamtkosten für den Kredit an. Deshalb berücksichtigt auch der Kreditrechner neben Laufzeit und Kreditbetrag den Effektivzins.

Auf diese Weise werden Zinsen für die Überziehungsfazilität berechnet

Lastschriftzinsen werden auch als Nettozinsen bezeichnet, da sie die reinen Zinskosten für den von der Bank bereitgestellten Betrag anzeigen. Wenn Sie beispielsweise ein Darlehen in Höhe von 1.000 Euro aufnehmen und der Bank unmittelbar nach genau einem Jahr 1050 Euro zahlen, betragen die Belastungszinsen und der effektive Zinssatz 5 Prozent.

In der Praxis wird der Darlehensbetrag jedoch häufig in mehreren monatlichen Raten und nicht in einer Pauschale zurückgezahlt. Daher werden die Zinsen auch monatlich gezahlt. Teilen Sie den Zinssatz von 5% durch 12 Monate und Sie erhalten einen monatlichen relativen Zinssatz von 0,417%. Dieser Zinssatz wird verwendet, um die Zinsen für die ausstehenden Schulden am Ende jeder Periode zu zahlen.

“Kreditvergleich: In wenigen Schritten erfolgreich zum besten Kredit”

Kreditzinsen-berechnen:Hinweis

Um ausgehend von einem prozentualen Wert die tatsächlichen Zinskosten zu berechnen, nutzen Sie diese Formel: Kreditbetrag x Sollzins x Laufzeit = Zinskosten. Mit den Zahlen aus unserem Beispiel erhalten Sie diese Rechnung: 1.000 Euro x 5 % x 1 = 50 Euro. Achten Sie darauf, dass Sie den Prozentwert bei der Berechnung im Taschenrechner als Dezimalzahl eingeben.

Kreditzinsen

Berechnen Sie die effektiven Zinsen für den Kredit

Der effektive Zinssatz (auch als jährlicher Zinssatz bezeichnet) stellt die jährlichen Gesamtkosten des Darlehens dar und wird immer als Prozentsatz ausgedrückt. Einfach ausgedrückt besteht es aus: effektivem Zinssatz = Kreditsatz + zusätzlichen Kosten. Wie hoch das effektive Interesse letztendlich ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Ausschlaggebend ist unter anderem die Länge der Rückzahlungsfrist und die Höhe der zusätzlichen Kreditkosten. Sie beinhalten:

Die Bearbeitungsgebühren

Die Kosten für die Eintragung der Grundbuchshypothek bei Immobilienkrediten. 
Die Kontoführungsgebühren Prämie für eine Restschuldversicherung, sofern diese freiwillig abgeschlossen wird oder verpflichtend ist.

Die genaue Berechnung des Effektivzinssatzes ist sehr komplex und kann letztendlich nur vom Kreditgeber durchgeführt werden. Denn im Gegensatz zu Ihnen verfügt die kreditgebende Bank über eine gründliche Liste aller zusätzlichen Kosten, die berücksichtigt werden müssen.

Die Formel

Für eine ungefähre Berechnung können Sie die Uniform-Methode nutzen. Die Formel lautet: (Kreditkosten x 2.400) ÷ [Nettodarlehensbetrag x (Laufzeit in Monaten +1)] = effektiver Jahreszins. Die Kreditkosten erhalten Sie durch Abzug des Auszahlungsbetrags von der gesamten Rückzahlungssumme.

Ein Rechenbeispiel

Sie beantragen einen Kredit in Höhe von 25.000 €, den Sie über eine Laufzeit von 84 Monaten zurückzahlen. Inklusive Zinsen liegt die Rückzahlungssumme insgesamt bei 28.223,69 €. Die Kreditkosten betragen somit 3.223,69 €. Jetzt können Sie die Werte in die Formel für den effektiven Jahreszins einsetzen: (3.223,69 € x 2.400) ÷ [25.000 € x (84 + 1)] = 3,64. Der Effektivzins liegt also in diesem Fall bei ungefähr 3,64 Prozent.

Die Berechnung der Tilgung

Die zu einem bestimmten Zeitpunkt verbleibenden Schulden sind die Grundlage für die Zinsen. Als Kreditnehmer zahlen Sie monatlich den Betrag des im Vertrag vereinbarten Ratenkredites. Infolgedessen verringert sich die Restschuld mit jeder monatlichen Rückzahlung der Rate.

Folglich verringert sich der zu berechnende Zinsbetrag mit zunehmender Frist. Während also die monatliche Zahlungskomponente mit jeder Zahlung abnimmt, erhöht sich die Rückzahlungskomponente. Es ändert sich jedoch nur der Zeitplan, da die monatliche Rate für das Annuitätsdarlehen, das Ratenzahlungsdarlehen und Baufinanzierung umfasst, gleich bleibt.

Kreditzinsen-berechnen:Hinweis

Die Bank legt der Zinsberechnung jeweils bestimmte Zeiträume zugrunde: 30 Tage für einen Monat, 90 Tage für ein Vierteljahr und 360 Tage für ein ganzes Jahr. Diese Normungen sind erforderlich, weil sonst keine Vergleichbarkeit gegeben wäre. Als Abkürzung für die Deutsche Zinsmethode ist die Bezeichnung 30/360 bzw. 30E/360 gebräuchlich.

“Kreditvergleich: In wenigen Schritten erfolgreich zum besten Kredit”

Kreditzinsen-berechnen

 
 

Warum sind zwei Zinssätze für einen Kreditwichtig?

Weil der Zinssatz nur Zinsen auf den sauberen Kreditbetrag enthält. Daher wird es auch als “Nettozins” bezeichnet. Andererseits umfasst der effektive Jahreszinssatz sowohl den Kreditzinssatz als auch alle anderen Kosten, die bei der Aufnahme eines Darlehens entstehen können.

Zinsen-berechnen

Wie berechne ich den monatlichen Sollzinssatz?

Da Sie Ihren Kredit in aller Regel nicht mit einer Zahlung begleichen, sondern in Form mehrerer Monatsraten, zahlen Sie letztlich auch die Zinsen auf monatlicher Basis. Beträgt der Sollzinssatz für das ganze Jahr beispielsweise 4 Prozent, dann müssen Sie diesen Wert durch 12 teilen. Der monatliche relative Sollzinssatz würde in diesem Fall bei 0,333 Prozent liegen.

Mit welcher Formel kann ich den Effektivzins berechnen?

Letztendlich kann nur die kreditgebende Bank den genauen effektiven Zinssatz berechnen, da Sie im Gegensatz zu einer Bank nicht über eine genaue Liste aller zu berücksichtigenden Kostenfaktoren verfügen. Der ungefähre Wert kann jedoch mit dem sogenannten berechnet werden Einheitliche Methode. Verwenden Sie dazu die folgende Formel: (Darlehenskosten x 2400) ÷ [Nettokreditbetrag x (Zeitraum in Monaten +1)] = jährlicher effektiver Zinssatz.

Kreditzinsen berechnen: Wie werden die tatsächlichen Zinskosten berechnet?

Kreditbetrag x Sollzins x Laufzeit = Zinskosten. Mit dieser Formel können Sie ausgehend von einem prozentualen Wert die tatsächlichen Zinskosten berechnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Neuigkeiten im Blog

* Mindestangaben und repräsentatives Beispiel gemäß der EU-Verbraucherkreditrichtlinie. Alle Informationen erhalten wir seitens der Banken. Mindestens zwei Drittel der Kunden erhalten den angegebenen effektiven Jahreszins im genannten repräsentativen Beispiel oder einen günstigeren bei der jeweiligen Bank.

Individuelle Berechnungen können von dem repräsentativen Beispiel dennoch abweichen, da der angegebene effektive Jahreszins von individuellen Faktoren abhängig ist. „k.A.“, „K.A.“ oder Keine Angabe seitens der Bank“, bedeutet, dass uns seitens der Bank diese Informationen (noch) nicht übermittelt wurden. Wir ergänzen diese, sobald sie uns vorliegen.

Alle Informationen haben wir nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, sie sind jedoch ohne Gewähr.

Hinweise zu Werbepartner

Dieser Service ist ein unabhängiger Vergleichservice der Anbieter.

Sämtliche Dienstleistungen und Produkte werden anhand der unterschiedlichsten Kriterien verglichen und analysiert. In all diesen Ergebnissen fließen die Kriterien von Beliebtheiten, sowie Usermeinungen des jeweiligen Anbieters ein. Auch deren subjektive Meinung und und Erfahrung mit dem Anbieter werden mit einbezogen.

Deshalb sind im diesen Vergleich nur unsere und persönliche und subjektive Meinung einbezogen.
Dieser Service wird kostenlos angeboten. Da die Anbieter eine Werbegebühr bei einem abgeschlossenen Kauf oder Käufen verrechnet wird. Es gibt keine Garantie, das dieser Vergleich vollständig ist und alle angegebenen und verfügbaren Anbieter auf unserer Seite veröffentlicht sind.Wie alle Angaben zum Preis, Laufzeiten, Features oder den Leistungsumfang, uvm….
Die Angaben der Anbieter, sämtlicher Dienstleister oder Produkte sind deshalb ohne Gewähr.

Es gelten daher die Angaben, die von den Anbieter direkt bereitgestellt werden oder sind.