Zahlungsunfaehigkeit

Zahlungsunfähigkeit

zahlungsunfähigkeit

Was tun bei der Zahlungsunfähigkeit?

Heute können Sie fast jedes wichtige Produkt in Chargen kaufen. Aber was passiert, wenn Sie die Ratenzahlung in Verzug bringen oder nicht mehr bezahlen können? Hier erfahren Sie mehr über die Bedeutung von Insolvenz und die Maßnahmen, die Sie ergreifen können.

Wichtige Fakten für die Zahlungsunfähigkeit

Familie Meier hat Ihren dreiwöchigen Traumurlaub auf Raten finanziert. Eigentlich dürfte die Zahlung der Raten kein Problem sein, aber dann häufen sich unerwartete Ausgaben. Waschmaschine und Wagen gehen kaputt, die Klassenfahrt des Sohns steht an und der Hauptverdiener der Familie wird fristlos entlassen – eine Liquiditätslücke entsteht. Droht jetzt eine Zahlungsunfähigkeit? Definiert ist diese in § 17 Insolvenzordnung (InsO): „Sobald es für den Schuldner unmöglich ist, die Fälligkeitsfristen seiner Zahlungspflichten gegenüber den Gläubigern einzuhalten, wird davon ausgegangen, dass dieser zahlungsunfähig ist“. Laut BGH ist zudem festgelegt, wann eine Zahlungsunfähigkeit bei einem Schuldner vorliegt. So läge diese beispielsweise vor, sobald er innerhalb von drei Wochen mindestens zehn Prozent seiner Schulden nicht mehr begleichen kann.

Was passiert einer Zahlungsunfähigkeit?

Bei einer Privatpersonen
Privatpersonen können sich nach dem Insolvenzgesetz für eine Privatinsolvenz anmelden. Im Gegensatz zum Unternehmen ist dieser Schritt gesetzlich nicht vorgeschrieben. Um eine Privatinsolvenz einzuleiten, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Dies umfasst beispielsweise die Benachrichtigung der Gläubiger über Insolvenzen und die Rechtfertigung von Versuchen, eine Einigung zu erzielen.

Bei einem Unternehmen
Der Geschäftsführer muss so schnell wie möglich Insolvenz anmelden. Sie muss innerhalb von drei Wochen nach Feststellung der Insolvenz abgeschlossen sein. Wenn er diese Zeitspanne verstreichen lässt, kann er einen verspäteten Konkurs bestrafen. Die Strafe wird eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe sein.

Wie kann man als Privatperson eine drohende Zahlungsunfähigkeit verhindern?

Unabhängig von der Zahlungsfähigkeit des Einzelnen gibt es mehrere Lösungen. Wenn Sie betroffen sind, können Sie Folgendes tun:

Der Gang zu einer Schuldnerberatung
Spezilisten raten dazu, dass der Weg dorthin erfolgen sollte, bevor es zur Einstellung der fälligen Zahlungen an die Gläubiger kommt.

Die Gläubiger immer informieren
Sie können dann die Gläubiger zusammen mit dem Schuldenberater über die Insolvenz informieren. Es ist normalerweise möglich, Raten zu reduzieren oder auf Zinsen zu verzichten. In einigen Fällen wird empfohlen, einen neuen Termin festzulegen.

Die Anmeldung des Insolvenzverfahrens
Wenn die finanzielle Situation sehr angespannt ist und keine Einigung mit den Gläubigern erzielt wird, kann das Insolvenzverfahren im Insolvenzfall der richtige Schritt sein. Dies ist normalerweise der einzige Ausweg.

Was ist bedeuteteine drohende Zahlungsunfähigkeit?

Dies bedeutet, dass der Schuldner noch nicht bankrott gegangen ist, aber möglicherweise bald bankrott geht. Daher besteht das Risiko, dass er ausstehende Forderungen nicht mehr rechtzeitig bezahlen kann.

Umschuldung-Rechner
Kredit oder Bauspardarlehen umschulden

Wie sollten sich die Unternehmer bei einer drohenden Zahlungsunfähigkeit verhalten?

Wenn Sie als Geschäftsführer des Unternehmens zahlungsunfähig sind, können Sie verschiedene Maßnahmen ergreifen. Das primäre Ziel ist es, diese Situation loszuwerden und keine Verantwortungsrisiken zu übernehmen.
Dies sind drei Optionen: Sie wenden sich direkt an Gläubiger und Lieferanten. Bitten Sie im persönlichen Interview darum, einige Ansprüche zu löschen, die Sie nach Geschäftspartnern suchen. Sie können es für die finanziellen Beiträge Ihres Unternehmens verwenden. Sie können den Fortbestand des Unternehmens sicherstellen, indem Sie Insolvenz anmelden.

An wen kann man sich im Falle einer Zahlungsunfähigkeit wenden?

Wenn Sie die Verbindlichkeiten nicht mehr bezahlen können, sind Sie nicht allein. Es gibt staatliche und gemeinnützige Organisationen, die kostenlose Schuldenberatung anbieten. In Ermangelung von Ressourcen wird das Gericht Beratungshilfe leisten, damit Anwälte kostenlos Schuldenberatung anbieten können. Ein wohlüberlegtes Expertenunternehmen kann Ihnen helfen, einen Ausweg aus der Insolvenz zu finden.

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung?

Übermäßige Schulden sind ebenso wie Insolvenzen in den Insolvenzgesetzen geregelt. Gemäß § 19 Abs. 2 besteht eine übermäßige Verschuldung, wenn das vorhandene Vermögen die Zahlungsverpflichtung nicht erfüllen kann. Wohlstand bedeutet in diesem Fall Einkommen und Eigentum. Nach dem Insolvenzgesetz ist die Person zahlungsunfähig, wenn sie ihrer Verantwortung nicht nachkommen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Neuigkeiten im Blog

* Mindestangaben und repräsentatives Beispiel gemäß der EU-Verbraucherkreditrichtlinie. Alle Informationen erhalten wir seitens der Banken. Mindestens zwei Drittel der Kunden erhalten den angegebenen effektiven Jahreszins im genannten repräsentativen Beispiel oder einen günstigeren bei der jeweiligen Bank.

Individuelle Berechnungen können von dem repräsentativen Beispiel dennoch abweichen, da der angegebene effektive Jahreszins von individuellen Faktoren abhängig ist. „k.A.“, „K.A.“ oder Keine Angabe seitens der Bank“, bedeutet, dass uns seitens der Bank diese Informationen (noch) nicht übermittelt wurden. Wir ergänzen diese, sobald sie uns vorliegen.

Alle Informationen haben wir nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, sie sind jedoch ohne Gewähr.

Hinweise zu Werbepartner

Dieser Service ist ein unabhängiger Vergleichservice der Anbieter.

Sämtliche Dienstleistungen und Produkte werden anhand der unterschiedlichsten Kriterien verglichen und analysiert. In all diesen Ergebnissen fließen die Kriterien von Beliebtheiten, sowie Usermeinungen des jeweiligen Anbieters ein. Auch deren subjektive Meinung und und Erfahrung mit dem Anbieter werden mit einbezogen.

Deshalb sind im diesen Vergleich nur unsere und persönliche und subjektive Meinung einbezogen.
Dieser Service wird kostenlos angeboten. Da die Anbieter eine Werbegebühr bei einem abgeschlossenen Kauf oder Käufen verrechnet wird. Es gibt keine Garantie, das dieser Vergleich vollständig ist und alle angegebenen und verfügbaren Anbieter auf unserer Seite veröffentlicht sind.Wie alle Angaben zum Preis, Laufzeiten, Features oder den Leistungsumfang, uvm….
Die Angaben der Anbieter, sämtlicher Dienstleister oder Produkte sind deshalb ohne Gewähr.

Es gelten daher die Angaben, die von den Anbieter direkt bereitgestellt werden oder sind.

Schreibe einen Kommentar